Die Werksliga startet offiziell ihre erste Saison

Der Fachkräftemangel, schlechte Motivation der Mitarbeitenden und die starke Fluktuation sind Hauptprobleme von Unternehmen in Deutschland. Innovative Mittelständler, Konzerne und Die Werksliga halten ab heute dagegen. Denn die Werksliga – die E-Sport-Liga für Unternehmen – startet in ihre erste Saison.

In der E-Sport-Liga Die Werksliga treten die Unternehmens-Teams gegeneinander an, in drei Seasons pro Jahr wird in den ausgewählten E-Sport-Games bis zum großen Finale um den Titel gekämpft. Gespielt werden die aktuell beliebten Online-Spiele League of Legends (ein Action-Strategiespiel), Rocket League (ein Auto-Fußball-Spiel) und Fall Guys (ein Hindernisparcous-Spiel), die täglich millionenfach gespielt und gestreamt werden.

In „Die Werksliga“ bilden Mitarbeitende von DZ BANK, Medion, GroupM, Ubisoft Düsseldorf, in-tech, Deutsche Hochschulwerbung, InnoGames jeweils innerbetriebliche E-Sport-Teams, die in drei beliebten E-Sport-Games gegeneinander antreten. Weitere Unternehmen werden ab Januar der „Werksliga-Familie“ beitreten. Die Matches und Turniere werden professionell über Twitch live übertragen und über die gängigen Social-Media-Kanäle weiterverbreitet. Das macht die Unternehmen bei einer extrem interessanten Zielgruppe in ganz neuen Kontexten sichtbar.

Hinter der Werksliga stehen zwei Unternehmen: Der Düsseldorfer Innovationstreiber Fusion Campus macht Potentiale aus der kreativen Kraft der Gaming-Industrie in anderen Wirtschaftszweigen nutzbar. Die Krefelder Gaming-Produktionsfirma TaKeTV des E-Sport-Urgesteins Dennis ‚TaKe‘ Gehlen bringt ein großes Netzwerk im E-Sport und viel Erfahrung in der Durchführung und Übertragung von E-Sport-Events mit.

 

Die seit Jahren erfolgreiche jährliche Konferenz im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund richtet sich an IT-Fachkräfte, Entscheider aus IT, Marketing und Vertrieb sowie an Unternehmer, Freelancer und Startups aus ganz Europa. Dort erhalten sie neue Impulse rund um den Themen-Komplex der Digitalisierung und informieren sie sich über Themen wie E-Sports und Fachkräftemangel, Metaverse und Web3, Digital Commerce oder Künstliche Intelligenz. Darüber hinaus ist Bits+Currywurst die ideale Plattform zur Vernetzung und für den Austausch über neueste Trends und Technologien.

 

Und in diesem Jahr ist der Fusion Campus mittendrin:

Am 28.09. verschafft Euch Stefanie Waschk (Founder und Managing Director Fusion Campus und Co-Initiator von „Die Werksliga“) interessante Insights zu der Strahlkraft des Wachstumsmarktes Gaming für Unternehmensthemen wie Recruiting, Employer Branding und eine gezielter Zusammenarbeit.

Seid ihr dabei? Tickets gibt es unter: https://talk.bits.ruhr/login